Ein geographischer Fehlgriff und Fischdoppelnamen
Donnerstag, 24. September 2009, 20:34 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein, Merkwürdigkeiten

Heute haben Bille und ich den Stuttgarter Zoo besucht – Die Wilhelma. Wir hatten einen schönen Tag, über den ich keine großen Worte verlieren möchte (zu faul *g* ). Zwei Dinge finde ich jedoch berichtenswert:

Zum einen war da dieses mittelalte Paar im Kleinsäugerhaus, das gemeinsam mit uns vor einem Schaukasten stand. Die Frau las das Schild, auf welchem über die eingesperrte Tierart informiert wurde, und brachte todernst den Doofknaller des Tages: “Kuba Baumratte … Die kommt bestimmt aus Asien.” Nachdem ihre angeheiratete Gehirnstütze sie liebevoll in Sachen Geographie aufgeklärt hatte, brach ich innerlich endgültig vor Lachen zusammen. Schön, solche Augenblicke versüßen mir das Leben.

Die andere Sache, die mir unglaublich gut gefallen hat, waren die phantasievollen Fischnamen im Aquarium. Bei einem spuckten meine Assoziationssynapsen diesen Gedanken aus: “Das könnte durchaus auch als Nachname für eine Deutschlehrerin durchgehen!” – Und mal ganz ehrlich, da hat man wirklich schon schlimmere Doppelnamen gesehen, oder?

Doppelname: z.B. Angelika Feuerschwanz-Fransenlipper

BTW: Dass der Name extrem doppeldeutig ist, habe ich erst zu Hause beim Bearbeiten des Bildes gemerkt. Ferkelei hin oder her: Die Sache mit dem Doppelnamen – z.B. Angelika-Udine Feuerschwanz-Fransenlipper – finde ich bedeutend komischer.


1 Kommentar bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!

Und wo bleibt der Bartkauz??? ;-) Ja, es war ein schöner Tag. Die Kaimanfütterung war auch der Hammer….

Kommentar von BillieNo Gravatar GERMANY am 24.09.2009 um 21:21



Einen Kommentar hinterlassen