Der Semi-Cineast am Limit
Freitag, 7. Januar 2011, 00:12 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein, Film und Fernsehen

Hätte ich im Augenblick keine Ohrenschmerzen, würde mir wahrscheinlich ein wenig mehr Text aus den Fingern in die Tastatur rinnen. So aber bleibt es bei ein paar kurzen Sätzen zur Jahreswechsel-Filmsession in RV.

Mi. aus MA hat sich mit einem köstlichen Chili einen weiteren Michelin-Stern von mir verdient, Ma. aus ES bekommt eine goldene Himbeere für den wahnsinnig ööööööden “Limit” und IMHO hat sich R. aus RV mit “Mary & Max” den großen Jahreswechsel-Filmsession-Zuschauerpreis für den besten (mir noch nicht bekannten) Film verdient.

Freitag (31.12.2010)

Der große Japaner – Dainipponjin (Japan 2007, O: Dainipponjin, R: Hitoshi Matsumoto)
South Park: Crème Fraiche (USA 2010, O: South Park: Crème Fraiche, R: Trey Parker, Matt Stone)
Entweder Broder – Die Deutschland-Safari – Teil 1 (Deutschland 2010, O: Entweder Broder – Die Deutschland-Safari, R: ?)
Nothing Personal (Irland, Niederlande 2009, O: Nothing Personal, R: Urszula Antoniak)
South Park: You Have 0 Friends (USA 2010, O: South Park: You Have 0 Friends, R: Trey Parker, Matt Stone)
A Film With Me In It (Irland 2008, O: A Film With Me In It, R: Ian Fitzgibbon)
Telefon (USA 1977, O: Telefon, R: Don Siegel)

Samstag (01.01.2011)

Limit (Brasilien 1931, O: Limite, R: Mario Peixoto)
Yatterman (Japan 2009, O: Yattāman, R: Takashi Miike)
He Dies At The End (Irland 2008, O: He Dies At The End, R: Damien McCarthy)
An Education (Großbritannien 2009, O: An Education, R: Lone Scherfig)
Die fliegende Guillotine (Hongkong 1975, O: Xue Di Zi, R: Hoh Mung-Wa)

Sonntag (02.01.2011)

Surrogates – Mein zweites Ich (USA 2009, O: Surrogates, R: Jonathan Mostow)
Time of the Gypsies (Jugoslawien 1988, O: Dom za vešanje, R: Emir Kusturica)
Four Lions (Großbritannien 2010, O: Four Lions, R: Christopher Morris)
Alice im Wunderland (USA 2010, O: Alice in Wonderland, R: Tim Burton)
Tücken des Gesprächs (Tschechoslowakei 1982, O: Možnosti dialogu, R: Jan Švankmajer)
Das kleine Fressen (Tschechoslowakei 1992, O: Jídlo, R: Jan Švankmajer)

Montag (03.01.2011)

Mary & Max – oder: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet? (Australien 2009, O: Mary & Max, R: Adam Elliot)
Tödliches Kommando – The Hurt Locker (USA 2008, O: The Hurt Locker, R: Kathryn Bigelow)
Entweder Broder – Die Deutschland-Safari – Teil 2 (Deutschland 2010, O: Entweder Broder – Die Deutschland-Safari, R: ?)
Frau im Mond (Deutschland 1929, O: Frau im Mond, R: Fritz Lang)
Sparrow (China, Hongkong 2008, O: Man jeuk, R: Johnnie To)


4 Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!

Ohrenschmerzen? Ich hätte jetzt eher auf die Augen getippt …
Von Schrumpfen Schafe wenn es regnet? habe ich schon mal gehört. Muss ich mir wohl doch mal ansehen!
Gute Besserung!

Kommentar von moggadoddeNo Gravatar GERMANY am 07.01.2011 um 00:51

Vielen Dank für die Genesungswünsche. Ist schon komisch; ich hatte bestimmt seit mindestens 30 Jahren keine Ohrenschmerzen mehr.

“Mary & Max” kann ich Dir wärmstens ans Herz legen. Das ist wirklich ein seeeeehr schöner Film.

Kommentar von SqualusNo Gravatar GERMANY am 07.01.2011 um 12:54

Später Kommentar, ich weiß.. aber immerhin kommt er noch. Mary & Max hab’ ich seit geraumer Zeit hier liegen, trau’ mich aber nicht, weil ich irgendwann im Kino eine Vorschau gesehen hab’ und den als sehr sehr traurig interpretierte. Das ist doch der Animationsfilm, richtig?

Kommentar von SimonNo Gravatar GERMANY am 23.01.2011 um 14:31

Ja, ‘Mary & Max’ ist der Animationsfilm und er ist tatsächlich irgendwie traurig, aber auf eine positive Art. Primär ist der Streifen aber wirklich sehr unterhaltsam und witzig. Das ist ziemlich schwer zu beschreiben. Ich kann ihn dir uneingeschränkt empfehlen, allerdings weiß ich nicht, wann bei dir der der richtige Zeitpunkt zum Anschauen wäre.

Kommentar von SqualusNo Gravatar GERMANY am 23.01.2011 um 15:18



Einen Kommentar hinterlassen